Sie sind hier

Schwanger werden über 30
Besser spät als nie!

Der Altersschnitt der Erstgebärenden ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen

 

Das Zeitfenster der optimalen Fertilität der Frau geht etwa bis zum 30. Lebensjahr. Ab dem 35. Lebensjahr der Frau sinkt die Chance auf eine Schwangerschaft kontinuierlich: So werden zwischen dem 35. und 39. Lebensjahr noch etwa die Hälfte aller Frauen innerhalb eines Jahres schwanger. Ursache dafür ist der quantitative Rückgang des Follikelpools in den Eierstöcken. Außerdem nimmt auch die Qualität der einzelnen Follikel mit zunehmendem Alter kontinuierlich ab. Das heißt eine erfolgreiche Befruchtung wird immer schwieriger.

 

Durch Zyklusbeobachtung läßt sich die Chance auf eine Schwangerschaft deutlich erhöhen. Die Genauigkeit in der Bestimmung der fruchtbaren Tage bei den verschiedenen Methoden variiert jedoch.

 

Dabei lernt wenigen fruchtbaren Tage zur Empfängnis zu identifizieren und kann diese dann gezielt nutzen. Es gibt dafür verschiedene Methoden, zum Beispiel die Beobachtung des Zervixschleims, die Basaltemperaturmessung und Ovulationstests bzw. Zykluscomputer, die die Hormonkonzentration im Urin messen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die Methoden in der Anwendung unterschiedlich aufwendig sind. Eine Zyklusbeobachtung empfehlen die Frauenärztinnen insbesondere bei Frauen ab 35 Jahren, die seit mindestens 6 Zyklen versuchen schwanger zu werden.

 

Wann sollte auch der Partner in Betracht ziehen, sich einer Untersuchung zu unterziehen?

 

 

Bei Ausbleiben einer Schwangerschaft wenden sich Frauen oft frühzeitig an ihre Frauenärztin/ihren Frauenarzt, um mögliche Ursachen ermitteln zu lassen. Die Diagnostik bei Ausbleiben einer Schwangerschaft sollte immer eine Paardiagnostik sein. Bei fast der Hälfte der Paare mit unerfülltem Kinderwunsch werden nämlich auch beim Mann Ursachen gefunden. Deshalb raten Frauenärztinnen nach 12 Monaten erfolglosem probieren zu einem Spermiogramm.

Facebook icon
Google icon
Pinterest icon
LinkedIn icon
e-mail icon

Weitere Artikel zum Thema

Geschenke zur Geburt
Diese Liste einfach ausdrucken, bei Nachfragen aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis, was zu Krümels Geburt geschenkt werden soll, ansagen was noch fehlt …
Durchschlafen, der terrorisierende Mythos
Selbst als Mutter eines nur wenige Wochen alten Säuglings wurde ich regelmäßig gefragt, ob mein Baby schon durchschläft. So, als ob ein Baby, das nicht durchschläft, ein Problem hat. Wonach dabei eigentlich gefragt wird, ist die Geschicklichkeit der Eltern, sich durchgängig Nachtruhe zu verschaffen.