Singen macht glücklich und gesund – Musik in der kindlichen Entwicklung
Die positive Wirkung von Musik auf Kinder wird bereits bei Babys und Kleinkindern deutlich: Mit beruhigenden Melodien oder Schlafliedern lassen sie sich (mehr oder weniger) leicht und schnell in einen geborgenen Schlaf singen.
Mütter sind Engel ohne Flügel
Welche Kraft kann einflußreicher, anspornender sein als die mütterliche Liebe – die sanfteste und zugleich unerschrockenste Kraft in der ganzen Naturordnung? Jeremias Gotthelf (1797 - 1854), Schweizer Pfarrer und Erzähler
Warum mit dem Fahrrad zur Schule
Die Schulwege sind länger geworden. Auf dem Land gibt es immer weniger Dorfschulen und auch in der Stadt schicken Eltern nicht mehr wie früher üblich ihr Kind auf die nahegelegene Schule. Heute spielen bei der Schulauswahl andere Kriterien als der kürzeste Schulweg eine Rolle.
Frühförderung - Was Kinder bestens fördert
Wie Frühförderung richtig geht, nichts kostet, keinen überfordert und 100% effektiv ist. Wir wollen alles was wirklich gut für unsere Kinder ist. Frühfördernd und „wirklich gut“, also die Entwicklung optimierend ist die richtige Mischung aus Spielen und Bewegung, am besten draußen und das Ganze am besten zusammen mit der Familie unter Wahrnehmung der eigenen Kompetenzzuwächse.
Bio Familien: nur Lebensstil oder sinnvoll?
Bio einkaufen ist nicht (nur) schick (wie es von Trendforschern unterstellt wird) es ist sinnvoll und richtig! Eigentlich haben wir Mütter weiß Gott besseres zu tun als uns mit den Vorurteilen anderer auseinanderzusetzen. Leider werden auch über Bio Konsumenten immer noch gerne und intensiv Vorurteile ausgetauscht, auch über die Bio konsumierenden Mütter aber wir sind keine so genannten Latte macchiato oder Helikopter Mütter….
Eine schöne Zumutung
Schwanger sein ist keine Krankheit, klar. Man kann alles tun, wenn man schwanger ist. Fast alles. Ich kann jedenfalls nicht mehr aufstehen, ohne dass es sich nach leichtem Schwindel und Schwächeanfall anfühlt. Ich kann weder Treppen steigen noch die älteren Geschwister des aktuellen »Traglings« zur Kita bringen, ohne einen Schweißausbruch zu bekommen, den man auch sieht! …
Erziehung bei anstrengenden Kindern in der Pubertät.
Es wird wirklich nicht einfacher wenn die Kinder größer werden. Sie schmeißen zwar ihre Teller nicht mehr einfach auf den Boden, können selber aufs Klo – mit Po abwischen! - und ihre Jacken zumachen, sie bekommen keine Schreianfälle mehr vor dem Spielzeug – oder Süßigkeitenregal und man kann sie getrost auch mal ein paar Stunden alleine lassen – immer öfter sogar abends. Aber mit den Erleichterungen kommen auch die Herausforderungen oder sagen wir es so: Die größeren Herausforderungen.
Ablenken, zaubern, Geschichten erfinden und mit einer lustigen Stimme sprechen oder auch einfach mal sagen: Du machst das jetzt, weil ich das so will, funktioniert bei den größeren Kindern einfach nicht mehr so gut.

Seiten